Puste ausgegangen

6. Spieltag A-Pokal
Sonntag, 3. März 2013

HSG Hohe Geest 1

Bramstedter TS 1

21:27 (9:11)

 

Puste ausgegangen


Mit der 1. Mannschaft der Bramstedter TS stand an diesem Wochenende der letzte unbekannte Gegner des A-Pokal auf dem Spielplan. Als Tabellenzweiter versprach der Gegner eine ziemlich harte Nuss zu werden.

 

Umso überraschender zeigte sich der Beginn des Spiels. Sehr konzentriert und endlich einmal wieder von Beginn an mit einer guten Abwehrarbeit ließen die Jungs den Gegner in den ersten Minuten überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Da auch im Angriff das Zusammenspiel hervorragend funktionierte, lagen die Gastgeber schnell mit drei Toren vorne. Dabei wurden die ersten fünf Treffer von vier verschiedenen Spielern erzielt, sodass die Angriffsaktionen der HSG kaum auszurechnen waren. Leider kam dann im Angriff eine Pechphase: Zwei  Strafwürfe konnten nicht verwandelt werden und die folgenden Gegenangriffe führten zu einfachen Toren der Gäste. Damit war das Spiel ausgeglichen und genauso setze es sich bis kurz vor der Halbzeit fort. Durch zwei unnötige Ballverluste konnte der Tabellenzweite erstmals in Führung gehen und hielt diesen auch bis zum Pausenpfiff.

 

Nach der Pause sollte dies wieder korrigiert werden und mit der Hereinnahme von Mats gelang auch eine Überraschung. Er konnte in kurzer Zeit vier Treffer erzielen, sodass das Spiel wieder ausgeglichen war. Entscheidend für das Spiel war dann die Mitte der zweiten Hälfte als die Jungs in der Abwehr keinen Zugriff mehr auf den Gegner bekamen. Ballverluste im Spiel nach vorne erleichterten dem Gegner einfache Tore. So sahen sich die Jungs einem 6-Tore-Rückstand gegenüber, den sie dann trotz großem Einsatz und einigen sehr schönen Anspielen an den Kreis und einlaufende Außen nicht mehr aufholen konnten.

 

Insgesamt sind an diesem Wochenende zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander getroffen. Dabei hat sich letztlich die größere Abgeklärtheit der Gäste durchgesetzt. In einigen Spielsituationen fehlen leider manchmal noch die richtige Entscheidung und der Mut zum Handeln. So geht der Sieg der Bad Bramstedter insgesamt in Ordnung, ist aber um einige Tore zu hoch ausgefallen.

 

Leider hat Sören sich in diesem Spiel verletzt und fällt für den Rest der Saison aus. Auf diesem Weg wünschen wir ihm gute Besserung.

 

Es spielten:
Rune Haupthoff (Tor); Dominik Ahlf (1), Sören Buckstöver (1), Felix Eskildsen (6), Kevin Gutschlag (0), Calvin Holm (1), Mats Lehnhoff (4), Iven Leube (3), Joshua Möckelmann (2), Tim Rödiger (1), Mathis Wegner (0) und Jakob Schweers (2).

Kapitän: Sören Buckstöver

 

Autor: Kai Eskildsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.