Saisonrückblick

Die Handballdamen – eine Saison mit Höhen und Tiefen

In die Saison starteten wir im September 2012 mit einem neuen Trainer, Bernd Grewe. Dies bedeutete für uns Damen umgewöhnen, da wir nun eine sehr offensive 3:2:1-Deckung spielen sollten. Das klappte mal besser und mal schlechter, im Laufe der Saison stellte sich aber heraus, dass wir mit einer 5:1-Abwehr besser zurechtkamen.

Die Saison verlief sehr wechselhaft. Konnten wir am Anfang noch zwei von fünf Spielen gewinnen, folgten danach 4 Niederlagen in Folge. Ärgerlich war dabei, dass es bei 3 Spielen davon sehr – sehr! – knapp war und wir genauso gut hätten gewinnen können. Im Gedächtnis geblieben ist dabei sicherlich das Heimspiel gegen die TSV Kremperheide, das wir durch einen (ungerechtfertigten?) Siebenmeter in der Schlusssekunde verloren. Ende Januar erreichten wir durch einen Heimsieg gegen Torpedo Neumünster einen sicheren Nichtabstiegsplatz. Danach hörte Bernd als Trainer der Damen auf. Das anschließende Heimspiel gegen Horst/Kiebitzreihe war dann sicherlich ein Highlight der Saison. Wir spielten schnellen Handball, zeigten uns als eine zusammengehörende Mannschaft und fuhren einen sicheren Sieg mit 10 Toren Abstand ein. Obwohl nun trainerlos, gelang es uns, einen vernünftigen Trainingsbetrieb aufrechtzuerhalten.

In diesem Zusammenhang vielen Dank an Wolf-Dieter Goebel für die Unterstützung beim Training und an Birgit Rusch, die uns bei den Punktspielen super gecoacht hat!

Auch wenn zwischendurch bei einem Spiel mal kurz Missstimmung aufkam, haben wir uns recht schnell darauf besonnen, was wirklich wichtig ist: Wir wollen zusammen möglichst erfolgreich Handball spielen und dabei Spaß haben!

Das letzte Spiel in der Saison konnten wir dann auch in Nortorf mit 5 Toren gewinnen. In diesem Spiel war alles drin, wir lagen lange hinten, kämpften uns wieder heran und stellten in einem Schlussspurt den Sieg sicher – es hat einfach nur Spaß gebracht! Bei einigen flossen nach dem Spiel die Tränen: So schön der Sieg auch war, in dieser Zusammensetzung spielen wir leider nie mehr zusammen.

Durch diverse gesundheitliche und berufsbedingte Abschiede wird die Mannschaft auseinandergerissen. Allen, die wegziehen, wünschen wir viel Erfolg und Spaß – wir bleiben in Verbindung. Und allen, die gesundheitsbedingt aufhören, wünschen wir gute Besserung!
Allerdings haben wir neben dem Training noch 2 ganz wichtige Sachen gemacht:

Unsere Abschlussfahrt nach Osterhever „war der Hammer“ und hat super viel Spaß gebracht (Stichwort „Tanze Samba mit mir :)“ ) und unser Abschlussgrillen war auch sehr, sehr schön. Tja, feiern klappt bei uns irgendwie immer.

Aufgrund der Abgänge wissen wir noch nicht so richtig, wie es nächste Saison weitergeht. Fest steht, wir werden weiterhin eine Damenmannschaft haben. Neue Gesichter sind immer herzlich willkommen!

Weiter geht´s gemäß unserem Schlachtruf: „Grossartig! Sensationell!“

Autor: Cathrin Hinrichsen

Anmerkung der Redaktion:
Zwischenzeitlich sind unsere Damen-Spielerinnen eine Kooperation mit dem TSV Kremperheide eingegangen und spielen dort in der Kreisoberliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.