Soweit im Rahmen

14. Spieltag
Samstag, 2. Februar 2013

TS Schenefeld

Münsterdorfer SV

20:30 (9:13)

 

Soweit im Rahmen


Mit dem Ziel, den verlustpunktfreien Spitzenreiter ein wenig zu ärgern, starteten wir in die Partie gegen den Münsterdorfer SV. Im Hinspiel hatte es noch eine heftige Pleite gegeben, dieses Mal schien es besser zu laufen. Nach drei torlosen Minuten gelang uns der erste Treffer. Auch danach stand die Abwehr sicher und ließ die Münsterdorfer nicht zu ihrem gewohnten Spiel kommen. Mitte der ersten Hälfte war es weiterhin ausgeglichen (6:6). Erst gegen Ende der ersten Hälfte war es den Gästen vorbehalten, den ersten 3-Tore-Vorsprung des Matches zu erzielen und mit 9:12 in die Kabine zu gehen.

 

Dort besprachen wir das weitere Vorgehen. Grundsätzlich waren wir solide und es war allen klar, dass wir dem Favoriten weiter Paroli bieten konnten. So begannen dann auch die zweiten 30 Minuten. Der Tabellenführer wirkte aufgrund dieser Gegenwehr merklich angefressen und begann sich auch gegenseitig in Frage zu stellen. Dies hätte unsere Chance sein können, doch anschließend wurde klar, wer die volle Bank und diese Saison die höhere Qualität in seinen Reihen hat. Mit einem 6:1 Lauf enteilten die Gäste von 13:16 (38.) auf 14:22 (46.). Damit war das Spiel entschieden. Nichtsdestotrotz hielt man noch so gut es ging dagegen und landete mit dem 20:30 letztendlich eine Niederlage, die im Rahmen blieb.

 

Münsterdorf kann somit bereits in der kommenden Woche die Meisterschaft und damit verbunden den Aufstieg unter Dach und Fach bringen. Nach drei schweren Spielen mit 1:5 Punkten müssen wir nun eher hinter uns gucken und versuchen, die Störtal Hummeln bzw. Kollmar/Neuendorf dort zu lassen.

Es spielten:
Lennart Koops (Tor); Florian Wilschewski (8/5), Sebastian Bohn (1), Matthias Liskow, Harm Kröger (4), Rainer Wöhrn (2), Torben Schmidt (2) Niklas Eichler, Moritz Faerber (3), Jannik Baschke.
Bank: Klaus Schäfer

 

Siebenmetnder:
TS Schenefeld: 5/10
Münsterdorfer SV: 2/2

 

Zeittrafen:
TS Schenefeld: 3 (Baschke, M. Liskow, Wöhrn)
Münsterdorfer SV: 9

 

Autor: Sebastian Bohn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.