Trotz Anfangsschwierigkeiten hoch gewonnen

12. Spieltag
Sonntag, 24. Februar 2013

SG Kollmar/Neuendorf

TS Schenefeld 2

19:38 (7:21)

 

Trotz Anfangsschwierigkeiten hoch gewonnen


Heute fuhr die wJC 2 nach Kollmar. Uns unterstützten Hannah und Carina Wulff, Nele-Marie Ingwersen und Maybrit Schultz aus der wJD.

 

Am Anfang des Spiels waren wir noch nicht ganz wach. Schwache  und ungenaue Pässe waren das Ergebnis, was sich jedoch nach den ersten 15 Minuten besserte. Wir liefen einige Tempogegenstöße und suchten früh und auch erfolgreich den Abschluss. Ein ordentlicher Spielaufbau sieht aber dennoch anders aus. Trotzdem stand es nach der ersten Halbzeit 7:21 für die TS Schenefeld.

 

Aufgrund der hohen Führung stellte unser Trainer die Aufstellung in der zweiten Halbzeit ein wenig um. Danach kam langsam auch der Spielfluss zustande. Doch die SG Kollmar/Neuendorf wurde im Angriff stärker, wodurch wir uns mehrere Gegentore einfingen. Nach Anweisungen unseres Trainers kreuzten wir öfter und die Außenspielerinnen liefen mehr ein, sodass uns auch noch ein paar schöne Tore gelangen. Am Ende hatten wir einen zufriedenen Endstand von 19:38 für die TS rausgespielt.

 

Es spielten:
Laura Brandt (Tor), Annika Schultz (4), Lea Wegat (9), Kaja Schwabrow (6), Kim-Lea Vandersee (8), Maybrit Schultz (5), Carina Wulff (2), Nele-Marie Ingwersen, Hannah Wulff (2), Melina Huuck (2)

 

Autor: Melina Huuck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.