Überlegen

3. Spieltag
Samstag, 1. Oktober 2011

HSG Schülp/Westerrönfeld

HSG Hohe Geest 1

14:32 (4:13)

 

Überlegen


In diesem Spiel mussten wir zu dem ebenfalls noch ungeschlagenen Gegner nach Schülp / Westerrönfeld reisen, der zudem im Vorfeld der Saison als Geheimfavorit gehandelt wurde. Entsprechend gewarnt, aber auch hoch motiviert und selbstbewusst wollten wir dort auftreten. Genauso wie in den beiden vorangegangenen Spielen wollten wir auch diesmal auf unsere starke Defensive bauen. Gleichzeitig hofften wir, den Gegner so unter Druck setzen können, um aus den entstehenden Fehlern leichte Tore zu erzielen.

 

Das Spiel sollte sich zu Beginn aber etwas anders entwickeln. Auch der Gastgeber wollte mit der gleichen Taktik zum Ziel kommen. So wurden die ersten 10 Minuten zu einer reinen Abwehrschlacht, was sich auch im Ergebnis widerspiegelte, denn nach 5 Minuten führten wir mit 0:1 und nach 10 Minuten erst mit 1:3. Nach dieser zähen Anfangsphase sollte der Bann aber gebrochen sein. Wir wichen weiter keinen Augenblick von unserer Taktik ab. Die Geduld sollte sich auszahlen, denn wir konnten uns jetzt mehr und mehr absetzen. Den letzten Nerv des Gastgebers zog aber einmal mehr unser an diesem Tag bärenstarke Torwart Steffen Gehrke, der einige 100%ige wegfischte. Nach 15 Minuten und einer 1:7-Führung hatten wir Spiel und Gegner im Griff. Wir erhöhten das Tempo und brachten den Gastgeber ein ums andere Mal in Verlegenheit. Die Halbzeitführung mit 4:13 war schon jetzt deutlich.

 

Von der HSG Schülp/Westerrönfeld war auch in der zweiten Halbzeit kein Aufbäumen zu erkennen, sie ließen sich komplett hängen lassen. Wir dagegen fanden immer mehr Spaß am Spiel und konnten uns bis zur 35. Minute mit 4:20 weiter absetzen. Dieser Vorsprung gab uns die Möglichkeit frei durchzuwechseln, um den einen oder anderen Spieler mal eine Pause zu gönnen. In der Abwehr ließen wir zum Schluss ein wenig nach, aber vorne waren wir immer noch stets präsent.

 

Der Sieg mit 14:32 war schon sehr deutlich und auch so nicht zu erwarten. Die Mannschaft belohnte sich in diesem fairen Spiel (nur eine 2-Min.-Strafe) damit für eine starke Leistung selbst und setzte auch gleichzeitig ein Ausrufezeichen für die kommenden Aufgaben.

Jetzt geht es leider in eine 4-wöchige Pause. Dann treffen wir am 30.10.11 um 13:30 Uhr in Hohenlockstedt auf die Bramstedter TS 2.

 

Es spielten:
Steffen Gehrke (Tor); Christopher Wink (6), Felix Faerber (9), Bennet Schmidt (8), Theis Kühl (1), Tobias König (2), Malte Meyn (0), Palle Klewitz (5), Lucas Karrasch (1), Jonas Rehder (0).

 

Autor: Torben Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*