Ungefährdeter Sieg

13. Spieltag
Sonntag, 4. März 2012

SG Wift Neumünster

HSG Hohe Geest 1

15:34 (6:15)

 

Ungefährdeter Sieg


Am vergangenen Sonntag mussten wir im Auswärtsspiel bei der SG Wittorf/FT Neumünster antreten. In dem ungeliebten „Betonklotz“ der KSV Halle sollte es zudem zu einer ungewohnt frühen Uhrzeit (11:00 Uhr) losgehen.

 

Vielleicht war es tatsächlich die frühe Uhrzeit oder doch die zu lockere Einstellung, jedenfalls kam die Mannschaft zu Beginn überhaupt nicht ins Spiel. Nicht anders ist es zu erklären, das die ersten 15 Minuten des Spiels fast ausgeglichen verliefen (15., 4:6) und dabei fehlte es ziemlich an Allem. Es erweckte den Eindruck, als ob jeder sein eigenes Spiel spielte. Die Auszeit in der 18. Minute und ein paar wachrüttelnde Worte brachten dann den nötigen Ernst und Konzentration zurück. In den verbleibenden Minuten bis zur Halbzeit konnte man den Vorsprung auf ein beruhigendes 6:15 ausbauen.

 

In der Halbzeit gab es allein die mahnende Anmerkung, die zweite Hälfte genauso fortzuführen wie die erste aufgehört hat. Die Mannschaft hielt sich dran und konnte ihren Vorsprung bis zur 40. Minute auf 12:26 noch ausbauen. Dank dieser jetzt doch sehr einseitigen Partie konnten wir fleißig durchwechseln, so dass jeder seine Einsatzzeit oder auch Pause bekam. Am Ende war das Ergebnis mit 15:34 mehr als eindeutig und auch in der Höhe verdient.

 

Am kommenden Wochenende steht nun ein Doppelspieltag an. In zwei Nachholspielen, beide Auswärts, muss die Mannschaft am Samstag (10.03.) erst gegen die Bramstedter TS II und dann am Sonntag (11.03.) gegen die HSG Marne/Brunsbüttel antreten.

 

Spielfilm:
2:3 (5.), 3:5 (10.), 4:6 (15.), 4:10 (20.), 6:15 (Hz.); 7:21 (30.), 9:23 (35.), 12:26 (40.), 14:30 (45.), 15:34 (Ende).

 

Es spielten:
Steffen Gehrke (Tor); Palle Klewitz (8), Tobias König (1), Christopher Wink (3), Bennet Schmidt (7), Theis Kühl (3), Jonas Rehder (0), Felix Faerber (10), Justus Weimer (1), Justin Klitsch (1).

 

Autor: Torben Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.