16-10-09 Damen

3. Spieltag
Sonntag, 9. Oktober 2016
Damen           HSG Eider Harde 2 22:22 (13:13)

Erster Punkt in dieser Saison     

Vor Spielbeginn war noch ein kurzes Fotoshooting mit unseren neuen Trikots und Aufwärmshirts angesagt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Peugeot Service Zentrum Duitsmann GmbH in Schenefeld für unseren neuen Trikots. Ebenfalls ein großer Dank geht an die Ratjen GmbH & Co. KG Steuerberatungsgesellschaft Buchprüfungsgesellschaft aus Itzehoe für unsere Aufwärmshirts.

Unser erstes Heimspiel in dieser Saison bestritten wir gegen die Damen der HSG Eider Harde 2. Das Spiel verlief in der ersten Hälfte recht ausgeglichen. Es ging Tor um Tor und keine Mannschaft konnte sich so richtig absetzen. Mit einem Gleichstand von 13:13 gingen wir in die Kabine.

Nach der Halbzeit schwächelten wir kurz und mussten bis zur 55. Minute einem 2-Tore-Rückstand hinterherlaufen, der auch in der 58. Minute (20:22) noch Bestand hatte. Trainer Salah nahm kurzerhand die Auszeit und wechselte nochmal die Aufstellung. Die Abwehr stand in den letzten zwei Minuten gut und unsere Gegner konnten kein Tor mehr erzielen. In der 59. Minute warfen wir unsererseits gleich 2 Tore und konnten somit zum 22:22-Endstand ausgleichen.

Im Großen und Ganzen hätten wir in der Abwehr besser agieren müssen und im Angriff mehr Chancen herausspielen können, aber wir kämpften bis zur letzten Minute. Leider reichte es nur für ein Unentschieden, aber ein Pluspunkt ist immer noch besser als zwei Minuspunkte.

Nächste Woche geht die Punktejagd weiter. Gegner ist die noch sieglose Reserve der SG WIFT Neumünster. Anpfiff ist am Sonntag, den 16.10.2016, um 17:00 Uhr in Neumünster (KSV-Halle).

Die Bilder zum Spiel gibt es >hier< in der Fotogalerie.

Es spielten:
Ariane Wenckebach & Tanya Müller (Tor); Frederike Schwarz (3), Anne-Kathrin Hofmann, Julia Ringeloth, Ann-Katrin Rusch (7), Nadja Ratjen (1), Julia Reichwald (2), Nicole Münster (3), Pia Möller (1), Katharina Flamma, Lea Cordes (2), Vivien Klitsch (2), Svea Löding (1).

Bericht: Nadja Ratjen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.