16-10-16 Damen

4. Spieltag
Sonntag, 19. Oktober 2016
SG Wift Neumünster 2 Damen           22:18 (9:7)

Auswärtsniederlage     

Am späten Sonntagnachmittag fuhren wir zum dritten Auswärtsspiel nach Neumünster. Wie so oft in dieser Saison konnten wir den Gegner in der neuen Liga nicht einschätzen. Wir wussten nur, dass die Damen der SG Wift beide Spiele zuvor verloren hatten und mit 0:4 in der Tabelle standen. Unser Ziel war es, dieses Mal endlich 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Beide Mannschaften spielten mit viel Tempo. Die erste Virtelstunde nutzten wir unsere Chancen und spielten schöne Tore heraus. Nach 15 Minuten ließen wir in der Abwehr ein wenig nach und machten vorne unnötige Fehler, wodurch die SG-Damen mit 2 Toren in Führung gehen konnten. Zur Halbzeit stand es 9:7 für Neumünster.

Nach kurzer Besprechung starteten wir in die zweite Hälfte der Partie. Leider verschliefen wir die ersten 12 Minuten nach Wiederanpfiff und unser Gegner konnte sich zwischenzeitlich mit 7 Toren absetzen. Als wir langsam wieder wach wurden, kämpften wir uns nochmal auf 4 Tore heran, was auch wieder einmal einer spitzen Torhüterleistung zu verdanken ist. Die stark motivierten Neumünsteranerinnen ließen sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und wir beendeten das Sonntagsspiel mit einer 18:22-Niederlage.

Hätte man 60 Minuten lang konsequent wie in den ersten 15 Minuten gespielt, wäre die Begegnung sicherlich anders ausgegangen. Kopf hoch, weiter gehts – die Saison ist noch lang! Jetzt sind Herbstferien und wir haben zwei Wochen spielfrei. Training und Vorbereitung auf die nächsten Spiele stehen an.

Es spielten:
Ariane Wenckebach (Tor); Frederike Schwarz (2), Anne-Katherin Hofmann, Birthe Richter (4), Daniela Küster, Ann-Katrin Rusch (4), Nadja Ratjen (2), Julia Reichwald, Nicole Münster (1), Pia Möller, Katharina Flamma, Lea Cordes (1), Vivien Klitsch, Svea Löding (2).

Bericht: Nadja Ratjen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.