16-11-20 Herren

7. Spieltag
Sonntag, 20. November 2016
Herren              MTV Herzhorn 3 31:29 (15:13)

Hart umkämpfter Sieg    

Am Sonntag hatten wir die 3. Mannschaft des MTV Herzhorn zu Gast. Es war das Spiel Tabellenzweiter gegen Tabellenletzter. Wir wussten, dass es zwar vom Papier her klar war, dass wir der Favorit in diesem Spiel sind, allerdings wussten wir auch, dass Herzhorn eigentlich nicht so schlecht ist wie sie dastehen und wir uns gegen diese Mannschaft traditionell immer schwer tun. Daher waren wir voll konzentriert und wussten, was uns erwartet.

Wir begannen ausnahmsweise richtig gut. Unsere ersten Angriffe führten gleich zu Toren und wir führten schnell mit 3:0. Hinten standen wir auch wieder gut und so konnten wir uns einen kleinen Vorsprung erspielen. Nach 12 Minuten führten wir mit 8:3. Doch dann kam irgendwie ein Bruch ins Spiel. Vorne trafen wir das Tor nicht mehr und hinten packten wir nicht wie gewohnt zu. Herzhorn kämpfte sich wieder heran und die Folge war eine nur noch knappe 15:13-Führung zur Pause.

In der Halbzeit besprachen wir, dass wir eigentlich gar nicht so schlecht gespielt hatten, aber mal wieder unsere Chancen nicht konsequent verwertet hatten. Daher ging es darum, dieses abzustellen und weiter konzentriert zur Sache zu gehen.

Die zweite Halbzeit begann eigentlich wieder ganz gut und wir konnten auf 3 Tore davonziehen. Aber Herzhorn kämpfte sich immer wieder heran, so dass sie meistens nur mit einem Tor hinten lagen. Unsere Abwehr bekam den Rückraum der Herzhorner nicht so richtig in den Griff und auch unsere Torhüter waren oft chancenlos. Aber wir steckten nicht auf und kämpften uns ins Spiel zurück. Die Abwehr war zum Ende wieder hellwach und auch Torben hielt 2 wichtige Bälle, so dass am Ende ein knapper, aber dennoch verdienter 31:29-Sieg dabei heraussprang.

Fazit:
Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen Gegner, der uns irgendwie immer Probleme bereitet. Dieses Mal war es sicherlich kein spielerisch hochklassiges Spiel, aber die Einstellung stimmte. Und am Ende denke ich haben wir auch verdient gewonnen. Nun geht es am Samstag zum Spitzenspiel nach Kollmar gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Das Hinspiel hat gezeigt, dass wir nicht chancenlos sind. Wir werden alles geben, um den Tabellenführer zu ärgern. Allerdings sollten wir dann unsere Chancen konsequenter nutzen.
Für alle Reisefans: Anwurf in Kollmar ist am 26.11.2016 um 16.00 Uhr.

Die Bilder zum Spiel gibt es >hier< in der Fotogalerie.

Es spielten:
Torben Schmidt & Steven Dankwardt (Tor); Florian Wilschewski (6), Tom Radzio (6), Bennet Schmidt (3), Niklas Mißfeldt (4), Harm Kröger, Torge Skambraks (7/2), Matthias Liskow (1), Moritz Kirsten (1), Frank Matthias, Jannik Baschke (2)

Spielfilm: 3:0 (3.), 4:2 (6.), 6:3 (9.), 8:3 (12.), 9:4 (15.), 11:5 (18.), 11:7 (21.), 11:10 (24.), 12:11 (27.), 15:13 (Hz.) // 17:14 (33.), 19:18 (36.), 21:19 (39.), 22:21 (42.), 25:22 (45.), 25:24 (48.), 26:25 (51.), 27:26 (54.), 29:28 (57.), 31:29 (Endstand).

Siebenmeter:
HSG Hohe Geest: 2/3
MTV Herzhorn 3: 4/5

Zeitstrafen:
HSG Hohe Geest: 4 (Bennet Schmidt 3, Harm Kröger 1)
MTV Herzhorn 3: 2

Bericht: Frank Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.