25.09.2016: TS Schenefeld 2 – MTSV Hohenwestedt 3

TS Schenefeld II 7:2 MTSV Hohenwestedt
Schützenfest in Schenefeld.TSS II spielt zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten.

Der 8 Spieltag in der Kreisklasse D.

Die TS Schenefeld II empfing Hohenwestedt III. Die Zielsetzung war klar weitere 3 Punkte sollten her. Das Spiel begann sehr gut für die TSS. die Bälle wurden schnell über die außen gespielt und sicher nach vorne gespielt. Und so kam es wie es kommen musste nach super Vorarbeit durch Henning Brandt, verwandelte Lukas Günter sicher zur 1:0 Führung. Die TSS war motiviert und wurde belohnt. Keine 5 min später erzielten wir das 2:0 durch Patrick Delfs. Alles verlief so wie die Trainer es sich vorgestellt haben die TSS dominierte das Spiel und der Gegner machte nicht viel um dieses zu ändern. 10 Minuten nach der 2:0 Führung, erzielte Hohenwestedt den 2:1 Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Freistoß aus Ca. 30 Meter. Keine 5 Minuten später erzielten die Hohenwestedter den 2:2 Ausgleich. Nach diesem Ausgleich, war die TSS wie gelähmt. Der Gegner wurde kaum attackiert und man passte sich wie so oft, der Spielweise der Gegners an. Es passierte nicht mehr viel und man ging kurz darauf in die Halbzeit.
In der Halbzeitbesprechung legten die Trainer die Schwachstellen offen. Zweikämpfe wurden nicht angenommen, Kopfbälle verloren, den Gegner spielen Gelassen anstatt ihn frühzeitig zu attackieren.
Die Mannschaft nahm sich ein Herz und setzte das um, was die Trainer verlangten. Um die Zweite Halbzeit kurz zusammen zufassen: wir waren spielüberlegen in allen Teilen der zweiten Halbzeit. Es wurde nur ein Torschuss des Gegners zugelassen. Wir dafür, spielten wie in einem Rausch. Tore durch P Delfs, S Schwarz, H Brandt, S Saggau, M Friedrich, M Wessel sorgten für einen haushohen Sieg. Als Fazit kann man sagen, erste Halbzeit stark angefangen, und noch stärker nachgelassen. Die zweite Halbzeit dagegen war reine Dominanz. Nächstes Wochenende kommt die SG Kollmar / Neuendorf nach Schenefeld. Die Ehemalige B Klasse Mannschaft ist ein eingespieltes Team wo wir die letzten Spiele als Verlierer vom Platz gegangen sind. Gegen diesen Gegner, können wir es uns nicht leisten eine schlechte und eine gute Halbzeit zu spielen. Wenn das der Mannschaft bewusst ist, wird sie auch diese Aufgabe lösen!
Es spielten: C Kurras, D Boehm, C Gehrke, M Ehlers, D Delfs, L Günter, M Friedrich, H Brandt, A Breiholz, S Saggau, S Schwarz
Eingewechselt: P Baade, A Eckmann, M Wessel
Nicht eingewechselt: P Keldenich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.