Für gutes Spiel nicht selbst belohnt

6. Spieltag
Sonntag, 9. November 2014
weibl. Jugend C SG Wift Neumünster 18:1 (11:10)

Für gutes Spiel nicht selbst belohnt    

Zum nächsten Heimspiel empfingen wir die SG Wift Neumünster in unserer Halle. Leider fehlte heute Maybrit Schultz aus gesundheitlichen Gründen.

Die Mädels kamen nicht gerade gut ins Spiel und lagen schnell zurück. Es wurden einfachviel zu viele Bälle weggeworfen und sehr überhastet gespielt. Allerdings lief es mit der Zeit immer besser und vor allem die Abwehr wurde stärker. Es wurde gut zusammen gearbeitet und sich weitestgehend gut abgesprochen, so dass es für die SG kein Durchkommen Richtung Abwehrzentrum gab. Die Partie verlief nun sehr spannend, da sich keine Mannschaft absetzen konnte. Durch einen guten Zug zum Tor konnten die Mädels immer wieder Siebenmeter herausholen, so dass wir gingen mit einer knappen Führung in die Halbzeit gingen.

Nach dem Wideranpfiff machten die Mädels da weiter, wo sie aufgehört hatten und zeigten weiter ein prima Handballspiel. Die Abwehr kämpfte gut im Zusammenspiel und dahinter glänzte eine gut aufgelegte Eyleen im Tor mit tollen Paraden. Leider schlichen sich zum Ende des Spiels wieder ein paar mehr Fehler ein und die Mannschaft verlor den Faden. Anstatt den Pass zur besser stehenden Mitspielerin zu spielen, wurde sich im Eins-gegen-Eins aufgerieben. Schließlich reichte die Kraft nicht, um den ersten Sieg einzufahren und wir mussten uns mit 18:21 geschlagen geben.

Die Bilder des Spiel gibt es >>hier<< in der Fotogalerie.

Es spielten: Eyleen Bernert (Tor), Jordis Holm, Nele Ingwersen (1), Hannah Wulff (2), Nele Loczenski (7), Marie-Charlot Rusch, Carina Wulff (2), Emma Reese (6), Merle Brandt, Annalena Fürst

Bericht: Janine Löding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.