Julecup 2013 in Ikast/Dänemark

Kurz vor Silvester fuhren wir mit insgesamt 5 Mannschaften (wJD & wJB der TS Schenefeld sowie mJD, mJC & mJA der HSG Hohe Geest) zum Turnier nach Ikast in Dänemark. Am Freitag, den 27.12.13 starteten wir mit zwei Bussen von Schenefeld aus.

Ich möchte nur einen kleinen Bericht über die Tour mit der weiblichen Jugend D schreiben, denn die Eindrücke sind nicht alle vermittelbar. Man muss sie erlebt haben!!

Da die verantwortliche Betreuerin Jonna Ingwersen noch nicht volljährig ist, musste ein Erwachsener (also ich) mit auf die Bank. Sonst hat Jonna alles ganz alleine organisiert und gemeistert. Noch einmal ein ganz großes Dankeschön für diese tolle Leistung.
Nur einmal zur Aufklärung: Es mussten 11 Mädchen im Alter von 11/12 Jahren morgens zum Frühstück, anschließend alle zum Bus und zur Halle gebracht werden. Abends wieder zurück und alle zum Abendbrot (wieder in einer anderen Halle!). Zwischendurch hatte man noch einmal Zeit und es wurde eine Tour zum Schwimmen organisiert. Also wieder 11 Mädchen in einen Bus und umsteigen und in der Halle beaufsichtigen und wieder mit allen zurück. Die Finalspiele fanden in erneut anderen Hallen statt und wieder mussten 11 Mädchen in den richtigen Bus und dorthin gebracht werden. (Über die tausend, fast immer identischen Fragen will ich gar nicht erst mehr sprechen!) Aber Jonna hat alle Mädchen wieder heil nach Hause gebracht! Hut ab!!!!

Ich denke, wir haben alles in allem ein gutes Turnier gespielt und sind verdient Dritter im B-Pokal geworden (mit 10:2 Punkten und 91:51 Toren). Erster wurde TSV Owschlag mit 10:2 Punkten und 69:33 Toren. An den TSV Owschlag noch einmal ein Dank für die tolle Unterstützung im Spiel um den dritten Platz. Unsere Spielerinnen wurden lautstark angefeuert und bejubelt!

Ich hoffe, dass alle, die mit waren, ein wenig von der Stimmung und Freude bei den Spielen mitgenommen haben. Wir können uns gerne von dem Jubel während der Spiele auf dem Spielfeld etwas anstecken lassen.
Ich gehe davon aus, dass auch die anderen Mannschaften ihren Spaß hatten und auch ihre Erfahrungen daraus gezogen haben.

Allen einen guten Start in die Rückrunde!

Autor: Claus Peter Reese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.