Kreismeisterschaften

E-Jugend
Kreismeisterschaft

 

Am 29. u. 30.1.11 fanden die E-Jugend Hallenkreismeisterschaften in Krempe statt. 22 Mannschaften nahmen teil.  Die Mannschaften wurden in 4 Vorrundengruppen (2 Fünfer u. 2 Sechser) eingeteilt. Wir bildeten zusammen mit SVA Wilster, SV Brokdorf, TSV Brokstedt, MTSV Hohenwestedt u. der SG Nordoe/Münsterdorf die Gruppe C.
Das erste Spiel gegen den späteren Gruppensieger SVA Wilster endete torlos 0:0.
Im zweiten Spiel gelang meiner Mannschaft ein verdienter 2:1 Erfolg gegen den SV Brokdorf. Eigentlich hatte ich das Gefühl, das wir jetzt im Turnier angekommen waren, doch nach der unnötigen 0:2 Niederlage gegen den MTSV Hohenwestedt, in der wir optisch das bessere Team waren, aber spielerisch nicht überzeugten, standen wir in den letzten beiden Spielen mit dem Rücken zur Wand.
Nach einer deutlichen Kabinenansprache, ließen wir in den letzten beiden Partien nichts mehr anbrennen und qualifizierten uns nach zwei Siegen (3:1 gegen die SG Nordoe/M. und 4:0 gegen den TSV Brokstedt) am Ende verdient als Gruppenzweiter hinter SVA Wilster für die Hauptrunde am Sonntag.
Acht Mannschaften zogen in die Hauptrunde ein. Es wurde im Turniermodus Jeder gegen Jeden gespielt. Im ersten Spiel gegen den TuS Krempe war unser offensives Spiel leider nicht von Erfolg gekrönt und wir verloren das Spiel in der letzten Spielminute durch einen abgefälschten Schuss unglücklich mit 0:1. Die Enttäuschung nach dem Spiel war natürlich groß und es musste erst einmal Aufbauarbeit geleistet werden. Im zweiten Spiel gegen die SG Wacken/Vaale waren wir in der Anfangsfase nicht konzentriert und gerieten früh mit 0:1 in Rückstand. Unser Spiel wurde danach nicht viel besser. Die Bälle wurden im Spielaufbau zu leicht verloren und uns gelang am Ende nur noch der Ausgleich. Das dritte Spiel gegen Kellighusen hatte seinen besonderen Reiz. Waren es doch die Kellinghusener, die uns schon im Supercup geärgert hatten. Entschlossen gingen wir in das Spiel, doch nach dem schnellen Rückstand  wurden die Zweikämpfe nicht mehr richtig angenommen und die Angriffe zu hastig und unüberlegt gespielt. Das Spiel endete verdient mit 2:0 für Kellinghusen. Nach diesem Spiel war die Stimmung im Keller und es gelang mir leider nicht alle Spieler für die restlichen Spiele zu motivieren. Mit offensiven Aufstellungen in den nächsten zwei Partien habe ich versucht noch einmal ein positives Ergebnis einzufahren. Leider gingen auch diese Spiele mit 1:2 gegen SVA Wilster und 0:3 gegen den am Ende verdienten Kreismeister Wrist verloren und so stand für mich für die letzten beiden Spielen nur noch Schadensbegrenzung im Vordergrund. Mit zwei torlosen Spielen gegen Glückstadt und Kollmar beendeten wir als 7. von 22 das Turnier.  Leider hatten wir am Sonntag nicht unseren besten Tag erwischt, doch rückblickend können wir alle stolz auf das Erreichte sein.
Für die SG im Einsatz: Sascha Franzenburg, Rune Haupthoff, Jakob Schweers, Hannes Ahlmann, Jorit Molt, Eduard Krause, Lennard Reimers, Hendrik Walter, Sören u. Matthes Maas.

Euer Thorben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.