Norddeutsche Rundschau, 10.09.2015: Nachwuchs heiß auf DFB-Abzeichen

Schenefeld Mehr als 30 Jungen und Mädchen tummelten sich vor kurzem auf dem satten Grün des Sportplatzes in Schenefeld. Gemeinsam hatten sie nur ein Ziel – das Fußballabzeichen des Deutschen Fußballbunds (DFB) zu erlangen. Fünf Stationen galt es dabei zu bewältigen, die B-Lizenz-Trainer Michael Brucherseifer und sein Kollege Felix Krüger nach Vorgaben des DFB aufgebaut hatten. Ob als Dribbelkünstler oder Flankengeber, zielsicherer Torschütze, Kurzpass-Ass oder Kopfballkönig – in allen Bereichen mussten sich die Nachwuchskicker bewähren. „Es darf auch ruhig mal öfter probiert werden, wenn es nicht auf Anhieb klappt“, drückte Brucherseifer auch mal ein Auge zu. Außerdem wurden die Wertungen an den einzelnen Stationen ohnehin an das Alter der jungen Teilnehmer angepasst. Während ein Jugendlicher ab 14 Jahren aus 20 Metern Entfernung punktgenau flanken sollte, reichten einem achtjährigen Kind schon 15 Meter. Schließlich sollte der Spaß am Fußball im Vordergrund stehen. „Ich mache mit, weil ich gerne Fußball spiele“, sagt der neun Jahre alte Bent, der bereits seit fast zwei Jahren als Mittelfeldspieler oder Stürmer in Schenefeld Fußball spielt. Sein DFB-Abzeichen „unbedingt“ erreichen wollte auch Tade (9), Torwart bei der TS Schenefeld.

Pokale wurden am Ende an den Kopfballkönig Vinjas Hinrichs, den Dribbelkünstler Arsvin Maaß und an den Elferkönig Marten Sievers überreicht. Als ehemaliger Talentfördertrainer an einer nordfriesischen Grund- und Förderschule sei es nun das Bestreben Michael Brucherseifers, auch in Schenefeld im Jugendbereich tätig zu werden. „Dabei handelt es sich nicht um eine Vereinsarbeit, sondern vielmehr um eine Zusammenarbeit mit der Grund- und Gemeinschaftsschule, der Turnerschaft und Sponsoren“, erklärt der 65-Jährige. „Das Fußball-Abzeichen ist eine gute Möglichkeit Jugendliche für die Jugendarbeit zu gewinnen“, ist sich Brucherseifer sicher und freut sich daher umso mehr, dass auf Grund seiner Initiative die Grund- und Gemeinschaftsschule am 2. Oktober die Lizensierung für eine SHFV-Stützpunktschule des Fußballs erhalte. km

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.