Pinnau-Cup

wJD beim Pinnau-Cup 2014
Sonntag, 24. August 2014

Ein guter Auftakt!    

Am Sonntagmorgen machten sich die D-Mädels zusammen mit drei E-Spielerinnen, die die wJD an diesem Wochenende unterstützen sollten, auf den Weg nach Pinneberg. Gespielt wurde in der Theodor-Heuss-Halle, in der die Mädchen zunächst die Vorrunde bestreiten sollten. Da die Gruppe nur aus drei Mannschaften bestand, wurden Hin- und Rückspiele angesetzt. Die wJD musste somit 4 Spiel á 18 min. absolvieren.

Das erste Spiel gegen die Mannschaft der HSG Pinnau 2 lief noch etwas chaotisch, man musste sich nach der langen Sommerpause doch erst einmal wieder etwas einspielen, was den Mädels dann aber auch relativ schnell gelang. Und so endete das erste Spiel mit 4:9 für Schenefeld.

Nach einer ausgiebigen Besprechung und etwas Theorie starteten die Mädels in ihr zweites Spiel, diesmal hieß der Gegner HSG Horst/Kiebitzreihe. Es lief schon deutlich besser als in der ersten Partie. Zwar fehlte es hier und da noch an einer gewissen Absprache untereinander, aber auch daran versuchte man zu arbeiten. Trotz des doch etwas stärkeren Gegners entschieden die Mädels auch dieses Spiel mit einem Endstand von 9:7 für sich.

Nach einer nur sehr kurzen Pause wurde noch einmal gegen die nun jetzt ja schon bekannte Mannschaft der HSG Pinnau 2 gespielt. Jetzt kamen auch die mitangereisten E-Spielerinnen auf ihre Kosten und konnten zeigen, was sie drauf hatten (Endstand: 16:3 für Schenefeld). Ebenso im Spiel darauf gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe (12:8 für Horst).

Nach nun drei gewonnenen und nur einem verlorenen Spiel gingen die Mädchen als Zweiter der Gruppe aus der Vorrunde. Es hieß also für den Erst- und Zweitplatzierten Hallenwechsel, die Endspiele fanden dann in der Jahnhalle statt.

Dort traf die D auf die Mannschaft des Barmstedter MTV. Das Spiel ging mit 5:4 nur knapp verloren, allerdings sah man in diesem Spiel deutlich, dass die Mädchen schon vier Spiele hinter sich hatten. Das Spiel lief im Gegensatz zu den anderen dementsprechend etwas schlechter.
Im folgenden Spiel um Platz 3 — Gegner war wieder die HSG Horst/Kiebitzreihe — wollten die Mädels dann aber noch einmal alles geben. Also wurden die Zähne zusammengebissen und bis zum Ende gekämpft, was sich am Ende auch auszahlte. Das Spiel wurde mit einem Endstand von 7:5 gewonnen. Somit belegte die wJD einen guten 3. Platz.

Alles in allem war das Turnier ein guter Start in die nun beginnende Saison. Die Mädels können mit sich und ihrer Leistung zufrieden sein. Erwähnt sei noch, dass sich auch die beiden E-Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und Merle im Tor eine schon recht gute Figur gemacht hat.

Gespielt wurde gegen folgende Mannschaften:
Vorrunde:
HSG Pinnau 2 – TS Schenefeld 4:9
TS Schenefeld – HSG Horst/Kiebitzreihe 9:2
TS Schenefeld – HSG Pinnau 2 16:3
HSG Horst/Kiebitzreihe – TS Schenefeld 12:8

Endrunde:
BMTV – TS Schenefeld 5:4
TS Schenefeld – HSG Horst/Kiebitzreihe 7:5

Es spielten:
Merle Boie (wJE) & Katharina Beselin (Tor); Merle Brandt, Stina Schulz, Annalena Fürst, Julia Vandersee, Annika Günsel, Frantje Töpper, Louisa Lohse, Luise Lindenberg (wJE), Greta Reese (wJE).

Bericht: Michelle Bork

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.