Sieg im letzten Spiel

10. Spieltag
Sonntag, 29. März 2015
weibl. Jugend D SG Dithmarschen Süd 23:9 (12:4)

Sieg im letzten Spiel!    

An diesem Wochenende bestritten die Mädels ihr letztes Saisonspiel in eigener Halle gegen die Mannschaft der SG Dithmarschen Süd. Die Mädchen waren sich von Anfang an einig, in diesem letzten Spiel noch einmal alles zugeben und zu zeigen, was sie können.

Das Spiel startete etwas unsortiert, da die Mädchen anfangs etwas Probleme mit der doch sehr offensiven Spielweise der Gegner hatten. Doch die Mädels passten sich an und gewannen die Kontrolle in der Abwehr wieder zurück. Im Angriff waren die Mädels noch nicht ganz wach und deshalb etwas zu langsam auf den Füßen. Trotzdem konnten sie sich deutlich von den Dithmarschern absetzen, so dass es zur Pause schon vorentscheidend 12:4 stand.

In die zweite Halbzeit starteten die Mädels ebenso motiviert wie in die erste. Sie spielten jetzt mehr über Tempo und arbeiteten in der Abwehr konsequent und gut zusammen. Auch als die Gegner im Angriff mit zwei Kreisspielerinnen spielten, ließ sich die Heimmannschaft nicht beirren, sprach sich ab und hatte diese weiter fest im Griff. So endete das Spiel nach guten vierzig Minuten mit einem Endstand von 23:9.

Alles in allem war es ein gutes letztes Spiel, in dem sich jede Spielerin auf ihre Weise einbringen konnte. Die Mädels zeigten noch einmal ihr ganzes Können und mit einem ausgiebigen „HUMBA“ wurde die Saison dann abgeschlossen. Jetzt geht es für alle erst einmal in die Osterferien, um dann nach den Ferien zwar in „neuen“, aber doch bekannten Konstellationen wieder zu starten.

Als Schlusswort noch ein GROßES Dankeschön an die wJE, die die D-Mädels die gesamte Saison über immer wieder tatkräftig unterstützte. Ohne eure Einsatzbereitschaft hätte so manches Spiel nicht stattfinden können!

Die Bilder zum Spiel gibt es >hier< in der Fotogalerie.

Es spielten:
Katharina Beselin (Tor); Merle Brandt (8), Stina Schulz, Julia Vandersee (4), Annika Günsel, Louisa Lohse, Annalena Fürst (11), Jenna Maaß (wJE), Anna Albrecht (wJE).

Bericht: Michelle Bork

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.