15-10-11 Herren

4. Spieltag
Sonntag, 11. Oktober 2015
Herren         HSG Kremperheide/Münsterdorf 3 35:36 (18:16)

Zum ersten Mal verloren!    

Nun hat es uns leider auch erwischt. Wir mussten die erste Niederlage hinnehmen.

Am gestrigen Sonntag war die HSG Kremperheide/Münsterdorf 3 zu Gast in Schenefeld. Unsere Personalsituation ist zwar weiterhin rosig, aber wir mussten neben unserem Langzeitverletzten Harm Kröger nun auch auf unseren nächsten Linkshänder Martin Kwiatkowski verzichten, der sich im Abschlusstraining eine Handverletzung zuzogen hatte.

Dennoch sollte der nächste Sieg eingefahren werden und es sah zunächst auch danach aus. Wir legten wieder einmal los wie die sprichwörtliche Feuerwehr und konnten uns über ein 5:1 deutlich auf 13:5 absetzen. Unsere Abwehr stand sicher und fast alles, was noch durchkam, war eine sichere Beute unseres Keepers Torben Schmidt. Durch viele Ballgewinne hinten kamen wir vorne zu leichten Toren aus Gegenstößen oder aus der zweiten Welle. Alles lief also nach Plan.

Die HSG gab sich aber keinesfalls geschlagen, sondern arbeitete sich sukzessive in die Partie. Ab Mitte der ersten Hälfte mussten wir einen weiteren verletzungsbedingten Ausfall verkraften. Unser Kreisläufer Philipp Payonk verletzte sich am Fuß und konnte leider nicht mehr mitwirken. Nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr fehlte uns somit eine wichtige Säule in unserem Spiel. Ab hier lief nichts mehr wie vorher. Hinten kam die Abwehr oft einen Schritt zu spät und wir kassierten einfache Gegentore und vorne ließen wir die Durchschlagskraft vermissen. Da wir hinten keine Ballgewinne mehr erzielen konnten, waren wir gezwungen, die schwereren Tore aus dem Positionsangriff zu erzielen. Kurz vor Abpfiff des ersten Durchgangs rettete uns Matthias Liskow mit einem direkt verwandelten Anwurf von der Mittellinie eine Zwei-Tore-Führung in die Pause.

Die Halbzeitansprache unseres Coachs Georg Siebentritt verlief ruhig und sachlich. Wir sollten uns wieder auf ein besseres Abwehrspiel konzentrieren, um unser Tempospiel aufzuziehen, denn unsere junge Truppe war der aus Kremperheide und Münsterdorf in Sachen Schnelligkeit und Ausdauer merklich überlegen.

Nichts desto trotz änderte sich leider nichts an dem Abwärtstrend in unserem Spiel. Die HSG verkürzte mit ihrer Routine und ihrer nun vorhandenen Ballsicherheit Tor um Tor, bis sie Mitte der Halbzeit auch in Führung gehen konnte. Einzig Torge Skambraks konnte uns mit seinen Einzelaktionen oder vom Siebenmeterstrich im Spiel halten. Das gebundene Spiel fand faktisch nicht mehr statt und wenn wir hinten Ballgewinne erzielen konnten, folgten fast immer die falschen Entscheidungen bei den entscheidenden Pässen für einen Torerfolg. Folgerichtig lag die HSG drei Minuten vor Schluss mit drei Toren in Front. Quasi mit der letzten Luft erkämpften wir uns dann tatsächlich noch die Möglichkeit auf ein Unentschieden. Sekunden vor Schluss wurde Björn Skambraks auf Rechtsaußen freigespielt und hatte den Ausgleich auf der Hand, scheiterte aber leider am Torwart der Gäste.
Ein Unentschieden wäre trotz allem verdient gewesen. Es hat aber nicht sollen sein: 35:36 aus unserer Sicht hieß es am Ende.

Nun haben wir erst einmal vier Wochen spielfrei. Am 7. November empfangen wir dann die HSG Horst/Kiebitzreihe 3 zum nächsten Heimspiel. Mit der Unterstützung unserer Zuschauer wollen wir dann wieder eine kleine Siegesserie starten. Wir hoffen dann auch auf die Rückkehr unserer verletzten Spieler Harm, Philipp und Martin.
1000 Dank für eure Unterstützung, sei es in der Halle oder auf unserer neuen Facebookseite.

Die Bilder zum Spiel gibt es >hier< in der Fotogalerie. Und einen Spielbericht aus Sicht unserer Gäste haben wir auch noch, einfach >drauf klicken<.

Es spielten:
Torben Schmidt (Tor); Torge Skambraks ( ), Finn Struve ( ), Matthias Liskow ( ), Stefan Schneider (n.e.), Nils Skambraks ( ), Rainer Wöhrn ( ), Niklas Tewes ( ), Björn Skambraks ( ), Niklas Mißfeldt ( ), Philipp Payonk ( ).

Bericht: Martin Kwiatkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.