Verdient gewonnen

4. Spieltag
Sonntag, 1. März 2015
MTV Heide weibl. Jugend E 4:16

Verdient gewonnen!    

Wir fuhren zur zweiten Begegnung in der B-Pokal-Rückrunde gegen Dithmarschen zum MTV Heide. Wo wir doch trotz geschwächtem Kader (nur 7 Mädels) im Hinspiel deutlich mit 14:1 gewinnen konnten, nahmen wir uns aber vor, die Gegner nicht zu unterschätzen.

Diesmal konnten wir in starker Besetzung antreten (11 Mädels, 2 waren entschuldigt, Johanna und Katharina), begannen aber doch recht chaotisch. Finja konnte zu Anfang 2 schön platzierte Tore für sich verbuchen, aber mit Alina, Luise und Jenna wurde zu lasch gespielt, im Abschluss zu unkonzentriert und lässig geworfen. Erst nach klarer Ansage seitens des Trainers wurden die Würfe dann deutlich besser.

In der Abwehr musste wieder Greta die wohl stärkste Angriffsspielerin decken. Da das aber kein Problem für sie war, gab sie der Mannschaft den sicheren Rückhalt, zusammen mit Anna und Anna-Lina, die auch gut verteidigten und so den Gegnern kaum Chancen ließen. Merle, unsere Torfrau, ist der Grund, warum wir insgesamt so wenige Gegentore haben. Sie zeigte in allen Saisonspielen eine gute Leistung und glänzte auch heute mit schwierigeren Paraden.

In der zweiten Halbzeit wollten wir die neuen Spieler mehr integrieren. Für Beeke, Laura und Nele ist das Punktspielsystem 3:3 und dann im zweiten Abschnitt übers ganze Feld noch völliges Neuland. Nun galt es für jeden, sich auszuprobieren, gleichzeitig alle Spielerinnen zu bündeln und trotz vieler Wechsel eine Einheit zu schaffen. Hierbei zeigte sich Luise als stärkste Abwehrspielerin, die viele Angriffe einer härter spielenden Gegnerin vereiteln konnte. Und Greta als Aufbauspielerin behielt die Übersicht, nahm sich selbst zurück zugunsten ihrer Mitspielerinnen, verteilte die Bälle und verblieb als Sicherheit im Hintergrund. Wenn sich keine andere Möglichkeit ergab, machte sie aber auch selbst die Tore.

Alina bewies ein gutes Spielverständnis und ein gutes Auge für Freistehende und warf selbst auch 2 Tore. Jenna zeigte ein schnelles Angriffspiel während Anna gegen die größte Gegnerin heute mehr in der Deckung zu arbeiten hatte. Beeke, Laura und Nele ist der Anfang geglückt. Sie lernten schnell, wie wichtig es ist, zwischen Tor und Gegner zu bleiben.

Alles in allem hat es ganz gut geklappt, aber da ist auch noch ganz viel Luft nach oben!! Wir gratulieren Euch zu den bisher 4 souveränen Siegen in der Rückrunde im B-Pokal! Das habt Ihr alle toll gemacht, weiter so!

Es spielten:
Merle Boie (Tor); Greta Reese (6), Jenna Maaß (5), Luise Lindenberg (1), Finja Maier (2), Anna- Lina Wieben, Alina Reeder (2), Anna Albrecht, Nele Reinhard, Beeke Klug, Laura Manukian.

Bericht: Jessica Maaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.